WKG Leipzig/Großlehna
WKG Leipzig/Großlehna

Regionalliga 2016

Tabelle Regionalliga Mitteldeutschland 2016

Glücksgefühle in Großlehna: Punkteteilung folgt Hochzeitsantrag (15.10.2016)

Kniefall von Meik Lieber

Mit einem 16:16-Unentschieden endete das "Kellerduell" zwischen den Ringern aus Großlehna und Thalheim, bei dem die Fans voll auf ihre Kosten kamen. Dramatik, Spannung und etwas fürs Herz - all das hielten ihre Lieblinge in rot für sie parat. Für die WKG-Ringer war es in einer bislang mehr als unglücklich verlaufenden Saison der erste Punktgewinn überhaupt, zum erhofften Sieg reichte es leider wieder nicht. Alexander Beil sorgte mit einem Schultersieg, Andrey Georgiev mit einem Sieg durch technische Überlegenheit und Renè Kirsten mit einem 8:3-Punktsieg für eine 10:8-Pausenführung, die Jan Hocko (kampflos) und Sven Betschke (7:0-Punktsieg) in Runde zwei auf 16:8 ausbauten. Dann aber kam der Tabellenvorletzte auf und schaffte im letzten Gefecht den nicht mehr für möglich geglaubten Ausgleich, was die Freude der WKG-Ringer kurzzeitig trübte. Denn danach überraschte Meik Lieber seine Mannschaftskamerdaden, die Zuschauer und vor allem seine Mandy mit einem Heiratsantrag, den die Überglückliche unter dem Jubel und Applaus aller Anwesenden mit leuchtenden Augen annahm. -schö

Pechsträhne hält an (01. und 08.10.2016)

Schöner Beinangriff von Tim Jesper

Die letzten beiden Auswärtspartien der WKG-Ringer verliefen alles andere als erfolgreich. Gegen den SV Luftfahrt Berlin verpassten einige Sportler nach mehreren Staus und einem Navigationsfehler den Wiegebeginn um zehn Minuten, weswegen man von vornherein 0:40 verlor. Doch auch so hätte man mit 6:28 das Nachsehen gehabt, da nur Andrey Georgiev (Sieg durch technische Überlegenheit) und Sven Betschke (7:3-Punktsieg) als Gewinner die Matte erließen. Berlin präsentierte sich außerdem in allen Mannschaftsteilen äußerst stark. Beim 7:27 in Lugau täuscht das Ergebnis über den tatsächlichen Kampfverlauf, denn in einigen Duellen hatten die WKG-Ringer richtig Pech, wurde der kleinste Fehler böse bestraft. So freuten sich am Ende nur Renè Kirsten (kampflos) über vier und Sven Betschke (8:2-Punktsieg) über zwei Punkte sowie Jan Hocko (3:1-Punktsieg) über einen Teamzähler. -schö

Führung reicht nur eine Halbzeit (24.09.2016)

Unser Mohammad Muhsini beim Ansatz zum Kopfhüftschwung

Nach fünf von zehn Duellen lagen die Ringer der WKG Großlehna/ Leipzig noch mit 10:6 vorn, mussten sich der KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt letztlich mit 11:22 geschlagen geben. In beiden Teams mussten mehrere Stammkräfte ersetzt werden, wobei die Hausherren schon hier die größere Herausforderung zu bewältigen hatten und notgedrungen mit der "alte Garde" aufliefen. Bei den WKG-Ringern freuten sich zunächst Andrey Georgiev (57 kg) über einen Schultersieg, Sven Betschke (98 kg) nach dem 10:6-Punktsieg und Jan Hocko (66 kg) über einen jederzeit verdienten 16:0-Punktsieg. Im vorletzten Kampf konnte Leduan Bach (75 kg) knapp mit 4:3 nach Punkten gewinnen, mehr war leider nicht drin. Zu stark trumpften Weiß, Wentzke & Co. auf, beherrschten die alten Haudegen im roten Trikot von Beginn an und gaben klar den Ton an. Bemerkenswert war der faire und respektvolle Umgang miteinander, was heutzutage normal sein sollte, aber leider nicht immer der Fall ist. -schö

WKG auf der Ziellinie abgefangen (17.09.2016)

Tim Jesper überzeugt auch auf der Ringermatte

Zehn spannende Kämpfe mit vielen Techniken und noch mehr Emotionen wurde den Ringerfans am vergangenen Samstag in Großlehna geboten. In einem Duell zweier gleichwertiger Mannschaften hatten die Gäste aus Greiz mit 17:14 die Nase vorn, fingen die WKG-Ringer auf der Ziellinie noch ab. Die hatten mit dem 16:0-Punktsieg von Andrey Georgiev (57 kg) einen Start nach Maß erwischt und konnten in Halbzeit eins noch zwei weitere Siege feiern. Renè Kirsten (98 kg) und Jan Hocko (66 kg) gewannen ihre Freistilpartien knapp mit 6:4 bzw. 5:3 nach Punkten - trotzdem führte Greiz. Nach der Pause schlugen die Wellen hoch, denn Meik Lieber (86 kg) bekam acht Sekunden vor Schluss beim Stand von 0:8 die rote Karte wegen eines Fouls gezeigt. Warum der Referee aber den Kopfstoß gegen Lieber ungeahndet ließ und es auch duldete, dass die Gästebetreuer permanent auf die Matte liefen und laustark insestierten, wird sein Geheimnis bleiben. Sei es drum. Dennis Guillon (66 kg) und Tim Jesper (86 kg) drehten dann aber auf und gewannen technisch nach Punkten. Nun brannte die Luft, denn die WKG hatte sich eine 14:11-Führung erkämpft. Nachdem Paul Schärschmidt geschultert wurde, sollte es Tom Wuttke (beide 75 kg) richten.  Wuttke war aktiver, bekam eine Verwarnung, ging in Führung und kassierte den Ausgleich. Er versuchte alles, wurde aber nicht belohnt und unterlag am Ende sogar noch. Gleichwohl haben die WKG-Ringer ihre Haut teuer verkauft, aber "zu hohe Niederlagen einstecken müssen" wie Sven Betschke befand, der ebenso wie Mohammad Muhsini unterlag, mit dem Auftritt seiner Schützlinge jedoch zufrieden war. Nur das Ergebnis stimmte diesmal nicht. -schö

Zwei retten die Ehre (03. und 10.09.2016)

René Kirsten bei seinem erfolgreichen Debüt für die WKG

An den beiden letzten Wochenenden hatten die Ringer der WKG Großlehna / Leipzig wieder nichts zu lachen, wurden zweimal regelrecht filetiert. Besonders das 1:29 daheim gegen den KSV Motor Jena - der ein Zeichen setzen wollte und dem das auch eindrucksvoll gelang - wirkte lange nach. Gegen den Aufsteiger, der sich enorm verstärkte und mit diesem Kader duchaus in der zweiten Liga mitmischen könnte, hielt allein Renè Kirsten (98 kg) mit einem 4:2-Punktsieg die WKG-Fahne hoch. Jena spielte seine individuelle Klasse in vielen Duellen gnadenlos aus und wenn doch mal "personeller Gleichstand" war, kam Pech hinzu. Weitaus schlimmer waren und sind jedoch die verletzungsbedingten Ausfälle von Chia Rostami (66 kg) und Fabian Nguyen (57 kg) - in der Woche darauf erwischte es Leduan Bach (66 kg), Alexander Beil (130 kg) und Dennis Guillon (66 kg). Trotz dieser unfassbaren Pechsträhne gab es beim 1:33 in Potsdam wenigstens einen Lichtblick, da Meik Lieber (86 kg) beim 2:2 gegen Toni Gladitz die letzte Wertung erzielte und so als 1:0-Punktsieger die Matte verließ. Für die restlichen WKG-Ringer gab es gegen starke Germanen nichts zu holen. Die größte Chance hatte da noch Mohammad Muhsini (61 kg), der aber knapp mit 8:9 nach Punkten unterlag. -schö

Doppelt bittere Auftaktpleite (27.08.2016)

Unser Neuzugang Dennis Gullion (blau) im Einsatz

Mit einer derben 6:28-Packung beim SV Auerbach sind die Ringer der WKG Großlehna/ Leipzig in die neue Regionalligasaison gestartet. Schon von Anfang an waren die WKG-Ringer im Hintertreffen, lagen nach dreieinhalb Minuten bereits mit 0:12 zurück. Sven Betschke (96 kg) holte dann im einzigen über die volle Zeit gehenden Fight mit einem 8:4-Punktsieg die ersten beiden Zähler auf das Gästekonto, das erst nach der Pause aufgefüllt wurde. Dafür sorgte Dennis Guillon (66 GR), der in überzeugender Manier und in Windeseile einen technischen Punktsieg errang. Er war einer von drei Neuzugängen im WKG-Team, das gegen die individuelle Klasse der Auerbacher insgesamt leider keine Mittel fand. Unglücklich verlor Chia Rostami, der in Führung geschleudert und auch geschultert wurde. Den traurigen Höhepunkt hob sich der Ringergott für den Schluss auf. Hier verletzten sich Felix Dietrich und Christian Bröschke bei einer Aktion derart unglücklich, dass der Kampf nicht fortgesetzt werden konnte. Statt weiteren Punkten für die WKG kam der Rettungsnotdienst und stellte Knochenbrüche bei ihnen fest - beiden Sportlern gute Besserung! -schö

So funktioniert es:

  1. Oben klicken
  2. mit eigenen Amazon Account anmelden
  3. ohne Nachteile, wie gewohnt shoppen

Und so die WKG mit Deinem Einkauf unterstützen!

 

Du kaufst noch an andere Stelle online ein. Unterstütz uns auch durch Deine Einkauf dort, über WeCanHelp-SAV.

 

Oder spende dierekt an die WKG.

Jetzt spenden

Kontakt zur WKG:

Post:

SAV Leipzig e.V.

c/o Ralf Dannhauer

Alte Salzstr. 100

04209 Leipzig

 

E-Mail: wkgringen@web.de

Telefon: +49 177 7511 557

Facebook: HIER

 

Besucher seit 2011:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WKG Leipzig/Großlehna

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.