WKG Leipzig/Großlehna
WKG Leipzig/Großlehna

Ergebnisse und Berichte Saison 2013

Kampf um Platz 5+6

30.11.

RSV Hansa Frankfurt

-

SAV Leipzig/Großlehna

18 : 17

2 : 0

07.12.

SAV Leipzig/Großlehna

-

RSV Hansa Frankfurt

19 : 19

1 : 1

Finale furioso - Großlehna und Frankfurt teilen Punkte (07.12.2013)

Mit einem leistungsgerechten Remis schlossen die Ringer aus Großlehna und Frankfurt/ O. die Regionalliga 2013 ab. Dabei rannten die Hausherren von Anfang an einem 0:8-Rückstand hinterher, drehten die Partie nach einem Kraftakt und verpassten den Sieg nur ganz knapp. Für die WKG-Ringer siegten Sven Betschke (96 kg) nach einem Abreißer und Max Bornschlegel (74 kg) nach einem Kopfhüftschwung auf Schultern, Leduan Bach (66 kg) nach nicht einmal einer Minute und vielen Rollen mit technischer Überlegenheit sowie Felix Kästner (84 kg) kampflos. Hier beherrschten die WKG-Ringer ihre Gegner klar, während es in den anderen Kämpfen teilweise dramatisch zuging, allen voran Robert Rieckhoff (84 kg/ 1:2). Er ließ die Fans innerhalb von drei Sekunden jubeln und bangen - sah zunächst wie der sichere Sieger aus, fand sich dann selbst fast auf Ast wieder. Erst nach der dritten Ermahnung drehte Oliver Lehmann (66 kg/ 1:2) auf, vermied eine Disqualifikation. Jörg Richter (120 kg/ 1:3) gab alles, musste wegen völliger Erschöpfung sogar ins Krankenhaus und verpasste deswegen die Übergabe der von im gestifteten Bronzemedaillen. Großlehna verpaste den Sieg, nachdem sich Falko Schulzendorf (74 kg) mit einer klaren Punktniederlage geschlagen geben musste. Frankfurt hat somit in der Gesamtrechnung mit einem Punkt die Nase vor, wurde Fünfter. Ringer und Fans feierten dann gemeinsam und bis in die Nacht hinein. Für eine zusätzliche Überraschung sorgten die alten Ringer aus Großlehna, die den aktiven Kämpfern noch Urkunden und Orden zukommen ließen. -schö


Ergebnisse

Ringer aus Großlehna um Haaresbreite geschlagen (30.11.2013)

Ganz stark präsentierten sich die Regionalliga-Ringer aus Großlehna am vergangenen Samstag in Frankfurt/ Oder. Im ersten Finalduell um Platz fünf gewannen die WKG-Ringer sechs der neun ausgetragenen Kämpfe, hatten trotzdem mit 18:19 gegen das in Bestbesetzung angetretene Heimteam das Nachsehen. Die technischen Fertigkeiten der jungen Sportschüler waren bekannt, welche Stefan Zimmermann und Sven Betschke in rasanten und sehenswerten Kämpfen selbst erleben durften. Beide wurden mit 2:14 vorzeitig ausgepunktet. Sehr zur Freude der mitgereisten Fans schulterte Martin Petzoldt seinen Gegner nach 107 Sekunden und Leduan Bach zog nach anfänglichem Abtasten eine Aktion konzentriert bis zum Ende und einer Differenz von elf Punkten durch. Nach der Pause zeigte Felix Kästner, wie wichtig er für das Team ist und gewann mit 11:4 nach Punkten. Völlig entflammt ist auch Oliver Lehmann, der diesmal beim 3:1-Punktsieg über sich hinauswuchs und einen schönen Wurf zeigte. Meik Lieber siegte zunächst mit 2:0, lernte dann bei seinem Trip ins Krankenhaus durch FFO viele nette Leute kennen und kam mit einem "geklebten Mittelscheitel" zurück. Franz gewährte ihm aber Dusch-Asyl. Die berühmte Sekunde passte Falko Schulzendorf nicht auf und deswegen fand er sich auf den Schultern wieder. Recht ruppig ging es bei Max Bornschlegel zu, der einen 1:0-Punktsieg erstritt und diesen Punkt verteidigte. Die drei klaren Niederlagen und die seit Saisobeginn unbesetzte 55 kg-Klasse ließen die WKG-Ringer letztlich knapp scheitern. Dennoch ein respektabler Auftritt und ein mehr als gutes Ergebnis, das auf ein spannendes Rematch in Großlehna hoffen lässt. -schö

Ergebnisse

Abschlusstabelle Oberliga Sachsen - Gruppe B

Platz

Mannschaft

Anz.K.

Plus

:

Minus

Diff.

  

+

:

-

1.

AC Germania Artern

 12

 353

 :

 102

 251

 

 24

 :

 0

2.

RC Germania Potsdam

 12

 304

 :

 146

 158

 

 20

 :

 4

3.

SAV Leipzig/Großlehna

 12

 203

 :

 224

 -21

 

 12

 :

 12

4.

SV Auerbach

 12

 210

 :

 241

 -31

 

 10

 :

 14

5.

RVE 1908 Lugau

 12

 180

 :

 260

 -80

 

 8

 :

 16

6.

SV GW Weißwasser

 12

 165

 :

 296

 -131

 

 8

 :

 16

7.

Gelenau/Zöblitz/Zschop.

 12

 149

 :

 295

 -146

 

 2

 :

 22

Ergebnisse Samstag 23.11.

SAV Leipzig/Großlehna

-

Gelenau/Zöblitz/Zscho.

26 : 10

2 : 0

RC Germania Potsdam

-

RVE 1908 Lugau

25 : 15

2 : 0

AC Germania Artern

-

SV Auerbach

32 : 6

2 : 0

Großlehnas Ringer erobern Platz drei zurück

Mit einem überlegenen 26:10-Heimsieg über Gelenau/ Zschopau/ Zöblitz haben sich die Regionalliga-Ringer aus Großlehna den dritten Tabellenplatz in der Staffel B zurückerobert. Martin Petzoldt (60 kg), Leduan Bach (66 kg Freistil), Felix Kästner (84 kg Greco), Stefan Zimmermann (96 kg) und Teamtrainer Sven Betschke (120 kg) gewannen alle innerhalb von nicht einmal drei Minuten technisch nach Punkten, Meik Lieber (84 kg Freistil) siegte kampflos. "Dieser dritte Platz ist eine echte Überraschung, ich bin sehr zufrieden" fasst der Trainer die nicht immer reibungslos verlaufene Vorrunde zusammen. In der Platzierungsrunde bekommt es Großlehna nun mit dem RSV Hansa Frankfurt/ O. zu tun und muss am Samstag zuerst auswärts ran (letzter Heimkampf der Saison: am 07.12.2013; 19.30 Uhr mit anschließender Saisonabschlussfeier). -schö

Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 16.11.

RVE 1908 Lugau

 

AC Germania Artern

11 : 24

0 : 2

SV GW Weißwasser

-

SAV Leipzig/Großlehna

19 : 18

2 : 0

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

-

RC Germania Potsdam

7 : 28

0 : 2

WKG-Ringer verpassen Vorentscheidung

Knapp mit 18:19 haben die Ringer aus Großlehna in Weißwasser verloren und damit die Vorentscheidung im Kampf um den dritten Tabellenplatz in der B-Staffel verpasst. In der Lausitz konnten nur Oliver Lehmann (Schultersieg) sowie Martin Petzoldt (technische Überlegenheit) vollends überzeugen und die maximale Punktzahl holen. Nach einer miserablen ersten Halbzeit, wo sich die schweren Jungs unerwartete Niederlagen einfingen, brachten Leduan Bach (2:1-Punktsieg) und Felix Kästner (3:1-Punktsieg) die WKG wieder heran. Dabei führte Kästner bereits nach einer Minute und unglaublichen Würfen mit 9:0, wendete dann zweimal eine Schulterniederlage ab. So lag es an Falko Schulzendorf, die Kohlen noch aus dem Feuer zu holen. Dementsprechend ging er zu Werke und führte auch schon 8:0, wurde beim entscheidenden Angriff gekontert und siegte so "nur" mit 3:1 nach Punkten. Erwähnt werden muss leider auch der Kampfrichter, der einseitig pfiff und nach jeder Entscheidung pro Weißwasser ein fettes Grinsen in die Gästeecke schickte. -schö

Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 02.11.

 Gelenau/Zöblitz/Zschopau

 

SV Auerbach

11 : 24

0 : 2

SV GW Weißwasser

-

AC Germania Artern

40 : 0

2 : 0

SAV Leipzig/Großlehna

-

RC Germania Potsdam

9 : 25

0 : 2

Oliver Lehmann trumpft groß aus

Eine ganz starke Leistung haben die  Regionalliga-Ringer aus Großlehna beim Verfolgerduell mit dem RC Germania Potsdam gezeigt. Obwohl sie mit 9:25 verloren haben, nahmen sie von Beginn an ihr Kämpferherz in die Hand und zeigten dem technisch überlegenen Favoriten aus Brandenburg die Zähne. Überragend war diesmal Oliver Lehmann, der sich endlich einmal selbst für seinen Trainigsfleiß belohnte und zu Recht von den zahlreichen Fans für seinen 3:0-Punktsieg gefeiert wurde. Zuvor hatte bereits Sven Betschke mit einem 6:0-Punktsieg für ein erstes Achtungszeichen gesorgt. Zudem gelang Stefan Zimmermann mit einem 10:7-Punktsieg ein erfolgreiches Comeback nach seinem Bänderrriss. Schade, dass der 35-jährige in den letzten Sekunden seine hohe Führung leichtfertig verspielte, aber gewonnen ist gewonnen. Es waren durchaus noch mehr Punkte für die WKG-Ringer drin, aber diesmal fehlte es an Glück. So musste Martin Petzoldt trotz eines 4:4 als Verlierer von der Matte gehen und Meik Lieber fehlten nur Millimeter am Schultersieg. Er unterlag mit 5:11 und wird diesen Kampf lange in Erinnerung behalten: Eierstich wird es so schnell nicht mehr bei ihm geben. Bravurös schlugen sich auch Leduan Bach, Max Bornschlegel, Renè Emich und Robert Rieckhoff trotz ihrer klaren Niederlagen. Die begeisterten Fans blieben noch lange nach dem Abpfiff in der Halle und freuten sich mit ihren Ringern über den tollen Abend - damit hatte wirklich keiner gerechnet. -schö



Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 26.10.

AC Germania Artern

 -

SAV Leipzig/Großlehna

31 : 7

2 : 0

SV Auerbach

-

SV GW Weißwasser

25 : 13

2 : 0

RVE 1908 Lugau

-

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

18 : 20

0 : 2

WKG-Ringer beim Tabellenführer chancenlos

Wie erwartet konnten die Ringer aus Großlehna in Artern nichts ausrichten, zogen sich beim 7:31 aber mit drei Einzelsiegen durch Leduan Bach (66 kg Freistil), Sven Betschke (96 kg/ beide mit 2:1-Punktsieg) und Max Bornschlegel (74 kg Greco/ 3:1) gut aus der Affäre. Der ungeschlagene Spitzenreiter lief mit voller Kapelle auf, während die WKG-Ringer mit zwei Debütanten antraten. Dabei schrammte Andrè Müller (84 kg) haarscharf an einer Überraschung vorbei, denn der 36-jährige beförderte seinen Gegner mit einer Standzange für einen Wimpernschlag auf die Schultern. Er wurde jedoch übertragen und geschultert. So blieb es vor über 350 begeisterten Zuschauern in der Unstruthalle bei den drei Erfolgen für die Gäste. "Damit haben wir unsere Zielvorgabe erfüllt" sagte Sven Betschke, der mit dem 4:2 über seinen langjährigen Trainings- und Teamkameraden und wieder für die Germanen ringenden Andreas Bering herausragte. -schö



Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 19.10.

SV GW Weißwasser

-

RVE 1908 Lugau

24 : 15

2 : 0

SAV Leipzig/Großlehna

-

SV Auerbach

22 : 13

2 : 0

RC Germania Potsdam

-

AC Germania Artern

18: 20

0 : 2

Großlehna gewinnt hochexplosiven Ringerkrimi

Mit viel Glück haben die Ringer aus Großlehna ihren vierten Sieg in Folge eingefahren, doch das 22:13 gegen den SV Auerbach spiegelt die Dramatik nicht annähernd wieder. Den ersten Zündstoff gab es an der Waage, als der Referee den Gegner von Oliver Lehmann (66 kg) nicht zuließ und der 17-jährige somit kampflos gewann. Kurioserweise spornte das die Gäste an, die nun richtig geladen waren und die WKG-Ringer wiederholt überraschten. So quälte sich Sven Betschke (120 kg) zu einem knappen 2:1-Punktsieg, Martin Petzoldt (60 kg/ 1:3) indes verlor seit drei Jahren wieder. Richtig verrückt wurde es bei Meik Lieber (84 kg) und Leduan Bach (66 kg), die beide eine Schulterniederlage abwendeten und dann noch hoch mit 19:8 bzw. 15:3 nach Punkten gewannen. Falko Schulzendorf (3:1-Punktsieg) und Max Bornschlegel (Aufgabesieger/ beide 74 kg) stellten dann das Endergebnis in einer nervenaufreibenden Partie her. Großlehna kletterte damit auf Tabellenrang drei. –schö


Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 12.10.

SV Auerbach

-

AC Germania Artern

6 : 33

0 : 2

SV Auerbach

-

RC Germania Potsdam

12 : 28

0 : 2

RVE 1908 Lugau

-

SAV Leipzig/Großlehna

13 : 24

0 : 2

SV Auerbach

 

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

 21 : 16

 2 : 0

WKG-Ringer brechen Fluch gegen Lugau

Nach sieben Jahren haben die WKG-Ringer aus Großlehna endlich wieder gegen den RV Eichenkranz Lugau gewonnen. Diesmal war das Team um Meik Lieber einfach besser, so dass der hohe 24:13-Auswärtssieg kein Zufallsprodukt war oder glücklich zustande kam. Nein, sie machten von Beginn an Druck und zeigten, wer das Sagen hatte. Jörg Richter gab bei seinem Comeback mit einem Schultersieg gleich die Marschrichtung vor, Sven Betschke (Schultersieg) und Martin Petzoldt (technischer Punktsieg) folgten dem Senior ohne Widerrede. Selbst nach den Niederlagen von Oliver Lehmann (1:3) und Meik Lieber (0:3) blieben die Gäste ruhig, denn Leduan Bach stellte mit einem technischen Punktsieg die alte Hackordnung wieder her. Zum wiederholten Male ließ Felix Kästner die blaue Ecke jubeln, als er überraschend mit 2:1 nach Punkten gewann. Spätestens jetzt waren die Hausherren völlig von der Rolle und nach dem Schultersieg von Max Bornschlegel war der Fluch endgültig gebrochen. Falko Schulzendorf rundete mit einem 1:2 diesen magischen Abend ab, der zu Recht seinen Platz in der WKG-Ringerchronik finden wird. –schö


Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 05.10.

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

-

SAV Leipzig/Großlehna

14: 20

0 : 2

RVE 1908 Lugau

-

RC Germania Potsdam

15 : 18

0 : 2

SV Auerbach

-

AC Germania Artern

verlegt

 12.10.

Ergebnisse Donnerstag 03.10.

AC Germania Artern

-

RVE 1908 Lugau

28 : 9

2 : 0

RC Germania Potsdam

-

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

32 : 5

2 : 0

SAV Leipzig/Großlehna

-

SV GW Weißwasser

28 : 14

2 : 0

Ringer machen kurzen Prozess

 Nicht einmal 23 Minuten benötigten die Ringer aus Großlehna für ihren zweiten Saisonsieg. Unerwartet deutlich mit 28:10 triumphierten sie am Einheitsfeiertag über Weißwasser, holten sechsmal die Maximalpunktzahl. Falko Schulzendorf und Meik Lieber gewannen nach 36 Sekunden bzw. 97 Sekunden auf Schultern sowie Martin Petzoldt, Sven Betschke und Robert Rieckhoff vorzeitig mit technischer Überlegenheit. Leduan Bach siegte kampflos und auch Oliver Lehmann schaffte endlich sein Erfolgserlebnis, denn er gewann mit 3:0 nach Punkten. Dagegen unterlag Felix Kästner knapp mit 1:2 nach Punkten, Max Bornschlegel auf Schuter. –schö


Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 21.09.

SV Auerbach

-

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

24 : 14

2 : 0

RC Germania Potsdam

-

SV Leipzig/Großlehna

26 : 10

2 : 0

AC Germania Artern

-

SG GW Weißwasser

33 : 6

2 : 0

WKG-Ringer trotz Niederlage zufrieden (21.09.2013)

Mit einer 10:26-Niederlage, aber auch vier Einzelsiegen kehrten die WKG-Ringer am vergangenen Samstag vom RC Germania Potsdam zurück. "Ich bin zufrieden. Nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit unserem Auftreten" sagte Sven Betschke, der im Superschwergewicht (bis 120 kg) einen 2:0-Punktsieg holte. Er freute sich besonders über das erfolgreiche Debüt von Felix Kästner (84 kg Greco), der kurzfristig nachverpflichtet wurde. Der 16-jährige gewann mit 2:1 nach Punkten, ebenso wie der in Potsdam lebende und für Großlehna ringende Ronny Bahr (66 kg) bei seinem Heimspiel. Mit einem Schultersieg rundete Meik Lieber (84 kg Freistil) den beherzten Auftritt der WKG-Ringer beim Favoriten ab. "Wir haben uns gut verkauft, aber die Niederlage war einkalkuliert" verrät der Trainer, der aufgrund der Personalsorgen froh war, überhaupt ein Team aufbieten zu können. -schö


Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 14.09.

SV Leipzig/Großlehna

-

AC Germania Artern

3 : 33

0 : 2

SG GW Weißwasser

-

SV Auerbauch

16 : 24

0 : 2

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

-

RV 1908 Lugau

17 : 20

0 : 2

Max Bornschlegel rettet die Ehre

Für die Ringer aus Großlehna gab es am dritten Kampftag der Regionalliga nichts zu holen. Gegen den AC Germania Arten gab es die erwartete Heimniederlage, die mit 3:33 mehr als deutlich ausfiel, aber auch das Kräfteverhältnis eindrucksvoll widerspiegelte. Nach mehreren Ausfällen musste die WKG ihren Kader auf sechs von neun Postionen umstellen, hatte mit Max Bornschlegel (74 kg Greco) nur einen Sieger in ihren Reihen. Der 21-jährige rettete mit einem hart erkämpften 1:0-Punktsieg die Ehre der Hausherren, bei denen diesmal wirklich alles schief lief. Wie übermächtig die Gäste waren, zeigt sich auch daran, dass Ronny Bahr (66 kg Greco/ 11:14-Punktniederlage) im siebenten Kampf als erster WKG-Ringer überhaupt eine technische Wertung erzielte und so ein völliges Debakel verhinderte. "Selbst in Bestbesetzung hätten wir heute nichts ausrichten können" fand Sven Betschke, der wie fünf seiner Schützlinge chancenlos war. -schö

 

Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 07.09.

RV 1908 Lugau

-

SV GW Weißwasser

31 : 7

2 : 0

SV Auerbauch

-

SV Leipzig/Großlehna

13 : 22

0 : 2

AC Germania Artern

-

RC Germania Potsdam

22 : 18

2 : 0

Ringer aus Großlehna feiern ersten Saisonsieg

Auerbach bleibt für die Ringkämpfer aus Großlehna ein gutes Pflaster, denn wie im Vorjahr machten sie dort ihren ersten Saisonsieg perfekt. Diesmal behielten die WKG-Ringer mit 22:13 in der Esda-Strumpffabrik die Oberhand, holten in fünf Kämpfen die Maximalpunktzahl. Martin Petzoldt (60 kg) gewann nach 45 Sekunden und Meik Lieber (84 kg/ Freistil) nach knapp zwei Minuten auf Schultern, Max Bornschlegel, Timo Handrick (beide 74 kg) und Sven Betschke (96 kg) siegten mit technischer Überlegenheit. Mit einer Energieleistung wartete Leduan Bach (66 kg/ Freistil) auf, der einen 0:5-Rückstand in einen 8:5-Punktsieg ummünzte und so zwei weitere Zähler für das Team beisteuerte. Chancenlos waren dagegen Oliver Lehmann, Fred Schönfeld und Robert Rieckhoff (alle technische Punktniederlage), die gegen die ausländischen Gastringer nichts ausrichten konnten. -schö

 

Ergebnisse

Ergebnisse Samstag 31.08.

RC Germania Potsdam

-

SV Auerbach

30 : 8

2 : 0

SAV Leipzig/Großlehna

-

RVE 1908 Lugau

14 : 17

0 : 2

Gelenau/Zöblitz/Zschopau

-

SV GW Weißwasser

19 : 20

0 : 2

WKG-Ringer verlieren packendes Auftaktduell

Mit einer 14:17-Heimniederlage sind die Ringer aus Großlehna in die Regionalliga 2013 gestartet. Dabei standen die Vorzeichen gut, die Eichenkränze aus Lugau nach sieben Jahren wieder zu bezwingen, doch am Ende hatte der Oberligameister 2012 die Nase knapp vorn. Das neue Regelwerk sorgte dafür, dass vom Start weg mit offenem Visier gekämpft wurde. So entwickelte sich eine spannende Partie, in der die WKG-Ringer zunächst auf der Siegerstraße waren. Martin Petzoldt (60 kg), Sven Betschke (96 kg/ beide 3:0), Leduan Bach (66 kg Greco/ 3:1) und Robert Rieckhoff (120 kg/ 2:0) gewannen nach Punkten, dann aber verloren Oliver Lehmann (66 kg Freistil), Stefan Zimmermann (84 kg Greco/ beide auf Schulter), Meik Lieber (84 kg Freistil) und Falko Schulzendorf (74 kg Freistil/ beide 1:3). So musste der letzte Kampf die Entscheidung bringen. Dort zeigte Max Bornschlegel (74 kg Greco/ 1:2) eine unerwartet starke Leistung, verpasste den Sieg beim 4:4 nach sechs nervenaufreibenden Minuten aber nur um Haaresbreite. „Schade, dass es wieder nicht gereicht hat. Ich bin dennoch nicht unzufrieden und weiß jetzt, woran wir noch arbeiten müssen“ resümierte Sven Betschke den Auftakt seiner Ringer in der dritten Liga. -schö

 

Ergebnisse

Unterstützt die WKG mit
Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten für Dich

Kontakt zur WKG:

Post:

SAV Leipzig e.V.

c/o Ralf Dannhauer

Alte Salzstr. 100

04209 Leipzig

 

E-Mail: wkgringen@web.de

Telefon: +49 177 7511 557

Facebook: HIER

 

Besucher seit 2011:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WKG Leipzig/Großlehna

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.